Seminar:  "BeSPRECHEN"

Die Wurzeln des „Besprechens“, eine uralte Form des Heilens, lassen sich nicht exakt zurückverfolgen. In vielen Regionen Deutschlands, insbesondere in ländlichen Gebieten, ist das „Besprechen“ durchaus sehr bekannt, manchmal unter anderen Bezeichnungen wie: „Pusten“, „Abbeten“ oder „Böten“. Grundsätzlich kann jede Krankheit besprochen werden. Also nicht nur Warzen, Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Gürtelrose. Erkrankte ein Kind oder ein Tier, so wurde noch in den 50er Jahren der/die „Besprecher/in“ an das Krankenbett gerufen. In diesem Seminar werden Sie in die Geheimnisse des „Besprechens“ eingeweiht und können diese Methode sofort anwenden. Um das „Besprechen“ auszuüben ist der Glaube an Gott die wichtigste Voraussetzung. Der Kontakt zu Gott und das Gebet sind Bestandteil des „Besprechens“. Was sich letztlich beim „Besprechen“ vollzieht, ist nur schwer erklärlich. Viele Fragen bleiben da unbeantwortet. Wichtig allein: Das „Besprechen“ funktioniert. In der Einfachheit liegt – wie so oft – die Genialität. Mag es nun am Ritual oder an den Worten liegen.

Die Ausbildung und Einweihung ins "Besprechen" erfolgt in Seminarform oder im Einzelunterricht.
Seminargebühr: 444,-